Home
Leitbild der Schule
Termine
Lehrer
Allg. Elterninfo
Schulleben
Schulberatung
SINUS an Grundschule
Aktionen
Archiv
Förderverein
Kontakt
Impressum



 

  

Herzlich Willkommen

auf der Homepage der

Grundschule Waltenhofen und Mittelschule Waltenhofen! 

 

  

 

 

    

 

 

 

Aktuelles

 

Die Weihnachtszeit beginnt

 

An jedem Montag in der Adventszeit treffen sich alle Grundschulklassen in der Früh zu einer kurzen Feier im Musiksaal. Gemeinsam wird der Adventskranz angezündet und Lieder gesungen. Besonders spannend ist die Geschichte von „Der Weihnachtsuhr“, die Frau Popp unseren Schülern vorliest. Alle sind gespannt, wie die Geschichte weitergeht.

 

 

 

                            Unser großer Adventskranz steht in der Aula

 

 

 

 

 

 

 

Trommelzauber

 

Am 20. Oktober war ein besonderer Tag für die gesamte Grundschule in Waltenhofen.

Der Elternbeirat, der Förderverein und das Team der abwechslungsreichen Pause spendierten den Kindern einen Trommelworkshop.

In zwei Gruppen durften die Kinder die Trommelrhythmen mit einem Trommellehrer erlernen und waren von Anfang an mit Begeisterung dabei.

Mittags spielten dann alle Kinder zusammen ein unvergessliches Mitmachkonzert für die Lehrer und Eltern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Handball-Aktionstag am 12.10.16 für unsere 2. Klässler    

 

Zum 2. Mal führte der TV Waltenhofen bei uns einen Handball-Aktionstag durch. Mit großer Begeisterung waren unsere Schüler dabei. Beim Prellen, Werfen und Zuspielen konnten sie sich mit einem Handball vertraut machen. Anschließend ging es auf drei Geschicklichkeits-Parcours. Alle hatten sehr viel Spaß. Vielen Dank den Ehrenamtlichen Übungsleitern für diesen tollen Vormittag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Schultag am 13.09.2016

 

Erstmals wurden in diesem Schuljahr an unserer Schule jahrgangskombinierte Klassen 1/2 gebildet. Die 32 Schulanfänger wurden in der Aula mit einem freundlichen Lied von den 3. und 4. Klassen willkommen geheißen. Rektorin Karin Böhler und der 1. Bürgermeister der Gemeinde, Herr Eckhard Harscher, begrüßten Kinder, Eltern und alle anderen Begleitpersonen herzlich zu diesem besonderen Anlass. Anschließend nahmen die „alten Hasen“, unsere 2. Klässler, die Schulanfänger an die Hand und gemeinsam ging es aufgeregt in die Klassenzimmer.

 

 

 

 

 

 

Unsere Fußballer aus der 4b sind einfach spitze!

 

Wahre Fußball-Talente schlummern in unserer Klasse 4b. Beim Grundschulwettbewerb am 07.07.16 siegte unsere Mannschaft überragend in der Hauptrunde. Besonders unsere Mädchenmannschaft dominierte die Gegner. Voller Motivation fuhren wir nach Immenstadt zum Finale. Wir schlugen uns tapfer und konnten so den 3. Platz erreichen.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Spielerinnen und Spieler zu diesem großen Erfolg.

 

 

 

 

 

 

Bundesjugendspiele 2016

 

Am Dienstag, den 19.07.2016 wurden unsere diesjährigen Bundesjugendspiele durchgeführt. Bei strahlendem Sonnenschein konnten alle Klassen ihr sportliches Können unter Beweis stellen. Stolz präsentierten die Klassensieger ihre Pokale.

 

Toll, dass alle dabei waren.

 

 

 

 

Unsere 4a siegt beim Grundschulwettkampf Leichtathletik

 

Bei strahlendem Sonnenschein fand am Donnerstag, der 23.06. der traditionelle Grundschulwettkampf Leichtathletik für 3. + 4. Klassen auf dem Waltenhofener Sportplatz statt. Veranstalter waren die Sportbeauftragten des Schulamtes Oberallgäu. Insgesamt 14 Mannschaften aus allen Grundschulen nahmen an diesem Sporttag teil. Beim Sprint, Weitsprung und Wurf, sowie beim Biathlon und bei der Staffel gaben alle Schüler ihr Bestes. Unser fleißiges Training im Vorfeld hat sich ausbezahlt und darum war die Freude riesengroß, als unsere Klasse 4a diesen Wettkampf gewann. Stolz präsentierten unsere Schüler ihre Siegermedaille. Als "Siegprämie" konnten sie mit ihrer Klassenlehrerin, Frau Andrea Weber, eine Woche Hausaufgaben frei aushandeln. Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

Die Siegerklasse 4a

 

 

Uns besucht die Musikkapelle Waltenhofen

 

Wie jedes Jahr besuchte am 06.05.16 die Musikkapelle Waltenhofen unsere Grundschule. Gleich 10 Musikanten waren gekommen, um ihre Instrumente vorzustellen und ein kleines Ständchen zu spielen. Besonders gefreut hat die Musiker, dass bereits ganz viele Schülerinnen und Schüler Blockflöte oder ein anderes Instrument lernen. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust, später in der Musikkapelle dabei zu sein? Dieser Vormittag hat auf jeden Fall große Begeisterung geweckt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Herzlich willkommen an der Mittelschule Waltenhofen

 

Am Donnerstag, den 21.04.2016 durften die zukünftigen 5. Klässler schon mal an unserer Mittelschule „schnuppern“.

Besonders gespannt waren natürlich die Kinder aus den Grundschulen Hegge und Martinszell auf ihre neue Schule und ihre neuen Mitschüler aus Waltenhofen. Ein abwechslungsreicher Vormittag erwartete sie. Begrüßt wurden alle von der Rektorin, Frau Karin Böhler. Bei einem kurzen Schulrundgang konnten sie einen Blick in die Bücherei und ins Sekretariat werfen. Anschließend übernahmen Schüler der 8. Klasse die Betreuung. Bei einer Schulralley konnten alle ihr Geschick an verschiedenen Spielstationen unter Beweis stellen. Der Höhepunkt des Vormittags war die Teilnahme am Unterricht in den Fächern Soziales und Technik. Gemeinsam wurde Obst vorbereitet, dekoriert und Smoothies hergestellt. Im Werkraum konnte gefeilt und gebohrt werden. So bekamen alle Neuankömmlinge einen ersten Eindruck in die interessanten, praktischen Fächer der Mittelschule.

Alle Beteiligten hatten sehr viel Spaß und freuen sich schon, im September ihre neuen Klassenkameraden wieder zu sehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Einschulung 2016

 

32 zukünftige Erstklässler begrüßten wir am Donnerstag, den 14.04.16 erstmal bei uns in der Schule zur Schuleinschreibung. In kleinen Gruppen durften sie schon mal Unterrichtsluft „schnuppern“, denn sie mussten Bilder beschreiben, ausschneiden, balancieren und vieles mehr. Als Belohnung erhielt jedes Kind eine Hausaufgabenmappe und einen Bleistift. Außerdem konnten alle Vorschulkinder den Anfangsbuchstaben ihres Namens in gebackener Form mit nach Hause nehmen. Während der Wartezeit wurden die Eltern in der Aula von Schülern der 8. Klasse mit Kaffee und Kuchen bewirtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bundessieger AOK-Theaterwettbewerb

 

Die Grundschule Waltenhofen hat den bundesweiten AOK-Kindertheater-Wettbewerb „Mit Henrietta auf die Bühne“ gewonnen. Schüler der Klasse 4b überzeugten die Jury mit ihrem Beitrag „Henrietta und Quassel auf dem Planeten der Coolen“. Jetzt wurde der Preis vom Henrietta-Ensemble eingelöst. In einem Workshop wurde die neue Szene einstudiert und geprobt. In weiteren Workshops wurden Choreografie und Text einstudiert, das Bühnenspiel gestaltet sowie Schminken und Maske geübt. Besonderen Spaß hatten die Schülerinnen und Schüler mit B-Boy-Bench, alias Benedikt Mordstein, die Breakdance-Szene zu üben. Als Highlight wurde das Theaterstück dann nachmittags vor über 250 Eltern und Schülern der Schule aufgeführt – inklusive der neuen Szene und mit den Kindern in den Hauptrollen. Rektorin Karin Böhler: „Vielen Dank nochmal für den wirklich gelungenen und außergewöhnlichen Vormittag an unserer Schule! Auch heute noch laufen die Schüler ganz stolz mit ihren ‚Cool am Pool‘ T-Shirts durchs Schulhaus.“


 

 

 

 

 

Lumpiger Donnerstag 

 

Die Hexen waren da! Am Donnerstag, den 04.02.16, kamen die Waltenhofener Hexen zu uns und "entführten" unsere Chefinnen. Aber keine Sorge: Wir haben sie wohlbehalten zurückbekommen!

 

 

 

Wir lassen's krachen beim Mittelschulfasching

 

Es ist schon erstaunlich, wie man eine einfache Schulaula in eine toll geschmückte Faschingsdisco verwandeln kann. Am Dienstag, den 02.02.16 feierten unsere Mittelschüler ihren traditionellen Mittelschulfasching. Ausgefallene Kostüme und beste Laune waren Trumpf! Ausgelassen wurde getanzt und leckere Cocktails "geschlürft". Auch die Lehrkräfte waren voller Elan dabei und "rockten" die Tanzfläche.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Lesung "Anana aus dem Eis"

am 25.01. und 26.01.2016

 

Eine ehemalige Lehrerin, Frau Karin Köhnlein, nahm unsere 1. – 3. Klassen mit auf eine Reise zu den Eskimos. Spannend zählte Sie über die Abenteuer des kleinen Eskimo-Mädchens Anana und las dabei aus ihrem Buch vor. Sie hatte viele Utensilien dabei, so wie sie im ewigen Eis benutzt werden. Sogar ein paar Wörter aus der Sprache der Inuit hat Frau Köhnlein an die Tafel geschrieben. Unsere Schüler hörten ganz interessiert zu und erzählten, was sie bereits über die Eskimos und das Leben im Eis wissen.

 

 

 

 

Schulweihnacht an der Grund- und Mittelschule Waltenhofen

 

Am Donnerstag, den 17.12.15, herrschte am Nachmittag ein reges Treiben in der Aula. Ein Hauch von vorweihnachtlicher Stimmung wehte durch das Schulhaus. Unsere Grundschüler bereiteten ein abwechslungsreiches Programm mit Chor, Tanz, Gedichten und vielem mehr vor. Außerdem boten die Mittelschüler Selbstgemachtes aus der Küche und dem Werkraum, ideal zum Verschenken oder Selbstgenießen, zum Verkauf an. Mit Früchtepunsch, Kuchen und Waffeln war für das leibliche Wohl gesorgt. Der gesamte Erlös kommt den einzelnen Klassenkassen zu Gute.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Spende vom Frauenbund Waltenhofen

 

Mit einer großzügigen Spende von 100,00 € und Süßigkeiten überraschten uns am Montag, den 14.12.15, zwei verantwortliche Damen vom Frauenbund Waltenhofen, Frau Gabi Rascher und Frau Annette Hofmeier. In der Woche vor dem 1. Advent treffen sich schon seit Jahren viele fleißige Damen des Frauenbundes und fertigen beim traditionellen „Kranzen“ eine Vielzahl von Adventskränzen und –gestecken. Der Erlös des Verkaufs kommt immer gemeinnützigen Zwecken zu Gute. Dieses Jahr kam unsere Mittagsbetreuung in den Genuss einer finanziellen Unterstützung. Bei der Übergabe waren alle Kinder begeistert und es wurde schon überlegt, was man für das Geld wohl anschaffen könnte. Ein großer Wunsch wäre auf jeden Fall ein neuer Kickertisch. Vielleicht klappt das ja bald?

 

 

 

Karin Böhler (Rektorin), Elisabeth Hübner (Mittagsbetreuung), Annette Hofmeier

und Gabi Rascher (Frauenbund Waltenhofen)

 

 

 

 

Uns besucht der Nikolaus

 

Am Montag, den 07.12.15, hörte man lautes Glockengebimmel in unseren Gängen. Der Heilige Nikolaus mit seinen zwei Ruprechten war im Haus!!! Er besuchte alle Grundschulklassen und wusste viel Gutes, aber auch manch Schlechtes zu berichten. Als Belohnung brachte er allen Schülern einen gebackenen Hefe-Nikolaus mit. 

 

 

 

 

 

 

 

 

12. Bundesweite Vorlesetag

 

Am 20. November 2015 fand der 12. Bundesweite Vorlesetag statt und die Schule Waltenhofen war dieses Jahr erstmalig dabei.

Der Bundesweite Vorlesetag ist eine gemeinsame Initiative von DIE ZEIT, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung. Jedes Jahr am dritten Freitag im November begeistert der Bundesweite Vorlesetag mittlerweile nahezu 83.000 Vorleserinnen und Vorleser sowie über zwei Millionen Zuhörer. Das Konzept ist einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor – zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen.

Studien zeigen: Vorlesen hat einen sehr positiven Einfluss auf die Entwicklung von Kindern. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, verfügen über einen deutlich größeren Wortschatz als Gleichaltrige, haben im Schnitt bessere Noten und später mehr Spaß am Selbstlesen und im Umgang mit Texten.

Viele Ehrenamtliche stellten sich für die gute Sache zur Verfügung. Bis zur

8. Klassen kamen unsere Schüler in den Genuss einer „Vorlesestunde“. So las z.B. Herr Bürgermeister Eckhard Harscher den 4. Klässlern aus der Waltenhofener Chronik vor. Der Vorsitzende unseres Fördervereins, Herr Michael Warta, war ebenso im Einsatz, wie die Elternbeiratsvorsitzende der Grundschule, Frau Heidi Fink, als auch die ehemaligen Lehrkräfte, Gabi und Rudolf Pfennig. Sogar unsere Sekretärin, Susanne Brugger, hatte in den 1. Klassen ihre Zuhörer.

Diese gelungene Aktion werden wir auf jeden Fall im nächsten Jahr wiederholen.

 

 

 

 

 

 

Briefe aus dem Ausland

 

In den letzten Wochen bekamen einige Kinder der Grundschule Waltenhofen Briefe und Postkarten. Diese kamen aus Deutschland, Österreich und Italien. Doch warum nur?

Kurz vor den Sommerferien veranstalteten die damaligen Zweitklässler mit ihren Lehrerinnen Elke Klippel und Simone Hertle eine Lesenacht. Diese stand ganz unter dem Motto „Briefe und Postkarten“, da sich die Schüler in den Wochen davor intensiv mit diesem Thema auseinandersetzten. So suchten sich die Kinder im Vorfeld eine Lektüre zu diesem Inhalt aus und bearbeiteten vielfältige Aufgaben. Zum Abschluss wollte man sich natürlich selbst im Schreiben eines Briefes bzw. einer Postkarte versuchen. Deshalb gestalteten die Schüler während der Lesenacht liebevoll eigene Postkarten zu ihrem gelesenen Buch. Diese wurden dann am nächsten Morgen auf eine ungewöhnliche Weise verschickt. So stiegen um kurz nach acht Uhr fast vierzig bunte Luftballons mit wertvoller Fracht und begleitet von vielen guten Wünschen und Hoffnungen gen den blauen Himmel. Und seither treffen immer wieder Briefe „aus aller Welt“ ein, die mit viel Neugier geöffnet werden. Denn bis wohin ist denn diesmal die Postkarte geflogen und wer hat sie gefunden?

 

Simone Hertle, Lehrerin

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berufsinformationsabend an der Mittelschule Waltenhofen

 

Am Donnerstagabend, den 8. Oktober 2015 fand bereits zum sechsten Mal der schulhausinterne Berufsinformationsabend statt.  Die Schüler sowie die Eltern der Klassen 7 mit 9 trafen sich in der Aula um dann in der freien Runde bei geöffneter Türe die verschiedenen Berufsbilder kennen zu lernen. Zehn Unternehmen nutzten die Chance, sich selbst sowie ihren Beruf oder ihre Schule vorzustellen.

Dabei waren Firmen aus der Gemeinde Waltenhofen und der näheren Umgebung vor Ort, wie Kalchschmid GmbH, Hailer Landmaschinen, Fa. Bosch, Feneberg, Aldi, VG Nikolaus, Allvac Folien und Edelweiß. Die Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung und die staatliche Berufsfachschule für gastgewerbliche Berufe ergänzten das Angebot mit Möglichkeiten schulischer Ausbildung. An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank im Namen der Schule für ihr Engagement.

In kleinen vorher eingeteilten Gruppen konnten die Schüler  in zwei festen Runden in verschiedene Berufe „reinschnuppern“. Die kurzweiligen Vorträge mit Anschauungsmaterial sorgten dafür, dass die Schüler interessiert bei der Sache waren. Auch nutzten Schüler die Möglichkeit Praktikumsplätze festzumachen.

Nach den drei Runden trafen sich Lehrer und Vertreter der Betriebe zu einem Feedbackgespräch im Lehrerzimmer. Mit positiver Resonanz konnte der erfolgreiche Berufsfindungsabend abgeschlossen werden. Leider kann in den nächsten drei Jahren aufgrund des Umbaus bzw. der Sanierung der Schule kein Berufsfindungsabend stattfinden. Frau Wimmer hat jedoch bereits die Zusage der Betriebe, dass diese beim nächsten Mal in drei Jahren wieder aktiv dabei sein werden. Mit dem Angebot von Betriebserkundungen in den einzelnen Betrieben kann diese Durststrecke überbrückt werden.

 

 

Mittagessen im Schülercafé

 

Seit September 2015 beliefert uns die Firma Allgäu Medical GmbH, Hegge mit einem warmen Mittagessen. Ein abwechslungsreiches Angebot wird dort täglich frisch gekocht und bei uns angeliefert. Der Speiseplan ist sehr vielseitig. Auf frische und gesunde Zutaten wird ganz besonders großen Wert gelegt. Die Mahlzeiten kommen bei unseren Schüler hervorragend an und wie man sieht – es schmeckt gut!

 

 

 

 

 

 

Unsere fleißigen Damen vom Schülercafe, Annette Röhrl und Elisabeth Hübner.

 

 

Handball Grundschulaktionstag am 02.10.2015

 

Ein Sporttag der besonderen Art fand am Freitag, den 02.10.15 bei uns statt. Der bayernweit durchgeführte Handball Grundschulaktionstag wurde an unserer Schule von 7 Übungsleitern des TV Waltenhofen geleitet. An verschiedenen Spielstationen hatten unsere 2. Klässler Gelegenheit, spielerisch ihr Geschick mit einem Handball unter Beweis zu stellen. Abschießend gab es sogar für alle eine Teilnehmerurkunde. Wir hatten alle viel Spaß an diesem Vormittag und wer weiß - vielleicht sehen wir den Einen oder Anderen demnächst aktiv auf einem Handballfeld. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schulanfang in der Grundschule Waltenhofen

 

Am Dienstag, den 15.9.15 war es endlich soweit. Gespannt und bestimmt auch ein wenig aufgeregt bestritten 33 Erstklässler, begleitet von Eltern und Verwandten ihren ersten Schultag in der Grundschule Waltenhofen. Nach einem Willkommenslied durch die Zweit-, Dritt- und Viertklässler wurden die kleinen ABC-Schützen herzlich von Frau Böhler begrüßt. Auch der 1. Bürgermeister Herr Harscher sowie der Fördervereinsvorsitzende Herr Wartha gaben den frischgebackenen Grundschülern gute Wünsche mit auf ihren weiteren Weg. Anschließend wurden die Schulanfänger von ihren Lehrerinnen in die Klassen 1a und 1b aufgeteilt und durften dort ihre erste Unterrichtsstunde erleben. Stolz zeigten sie im Anschluss den bei Kaffee und Butterbrezeln wartenden Verwandten ihr Klassenzimmer. Mit Freude wurde der nächste Schultag erwartet.

 

 

  

Abschlussfeier der 9. Klasse der Mittelschule Waltenhofen

Nach einem von Schülern unter der Leitung von Frau Christine Wimmer vorbereiteten ökumenischen Gottesdienst unter dem Motto „Unsere Wege trennen sich“ mit Herrn Pfarrer Buchenberg und Herrn Pfarrer Thumser fand am 24.07.2015 im Pfarrheim St. Martin in Waltenhofen die diesjährige Abschlussfeier der 9. Klasse statt.

Robin Hörmann führte durch das abwechslungsreiche Programm. Nach einem Grußwort der Rektorin, Frau Karin Böhler, folgte eine lustige Comedy- und Tanzeinlage, der sogenannte Tonnen-Manamana . Anschließend sprach Herr Bürgermeister Eckhard Harscher den 19 Schülerinnen und Schülern Mut für den folgenden Lebensabschnitt zu, jeder solle sich etwas zutrauen und nicht verzagen, wenn nicht alles sofort optimal verlaufe. Daraufhin trugen Merve Cetin und Chiara Olivieri kleine Gedichte vor, die sie für die Lehrer dieses Jahres sowie Frau Brugger und Frau Eisenbart verfasst hatten. Es folgte eine Ansprache der Elternbeiratsvorsitzenden der Mittelschule, Frau Manuela Herz. In einem Theaterstück mit dem Titel „Die Ruhe vor dem Tsunami“ zeigte die gesamte Klasse, wie aufregend eine gewöhnliche  Englischstunde verlaufen kann. Eva-Maria Schöll dankte als Klassensprecherin allen am Schulleben Beteiligten für die Unterstützung während der gesamten Schulzeit und vor allem den Eltern für die Organisation der Feier und das reichhaltige Buffet. Im Anschluss an die Rede der Klassenlehrerin, Frau Brigitte Heinzl-Weber, gab es für eine sehr gelungene Gesangseinlage von Magdalena Thannheimer Standing ovations. Dann kamen die Schüler in Kleingruppen auf die Bühne und bekamen von ihrer  Klassenleitung die Abschlusszeugnisse überreicht. Von 18 Teilneh-mern am qualifizierenden Abschluss haben 13 die Prüfung bestanden. Erfreulich war außerdem, dass alle Absolventen einen Ausbildungsplatz bzw. einen Platz an einer weiterführenden Schule erhalten haben. Frau Böhler ehrte die drei besten Absolventen, Denis Asemann (1,66), Malte Ehwald (2,11) und Robin Hörmann (2,16) mit Wertgutscheinen, die vom Sportpark Waltenhofen gestiftet wurden. Darüber hinaus erhielten die jeweils Besten in den einzelnen Fächern einen Pizzagutschein von Familie Capuano. Abschließend dankte Frau Böhler der Klassenlehrerin und den Fachlehrern, den Eltern und Frau Herz für ihren langjährigen Einsatz zum Wohle der Walten-hofener Mittelschüler und entließ die Klasse mit den besten Wünschen für ihre Ausbildung oder den Besuch der weiterführenden Schulen.

 

Brigitte Heinzl-Weber, Klassleiterin der 9. Klasse

 

 

 

 

 

 

Unsere Schulbesten 2015

 


Sporttag fit + fun

 

Am 22.07.2015 feierte das Sport- und Spielefest der Grund- und Mittelschule in Waltenhofen Premiere. Bei sommerlichen Temperaturen hatten die Schüler der 1. bis zur 8. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, an verschiedensten Stationen teilzunehmen.

Mit Begeisterung rannten sie in Wasser gefüllten Gummistiefeln, wickelten in Windeseile Bänder um Stöcke, hüpften in Säcken um die Wette oder brachten mit Geschick Zeitungen mit Wasserkanonen zum Zerreißen und…und…und.

Die Betreuung der Stationen übernahmen freiwillige Eltern, helfende Lehrer sowie die Schüler der 9. Klasse.

Verköstigt wurden alle Teilnehmer mit Obstschälchen, die der Elternbeirat zur Verfügung stellte.

Zur Krönung dieses gelungenen, jedoch heißen Vormittages wurde die Sprenkelanlage auf dem Sportplatz eingeschalten. Diese kleine Abkühlung rundete unser Sport- und Spielefest wunderbar ab.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hüttenaufenthalt der Klasse 4b auf der Oberen Kalle

 

Die Klasse 4b der Grundschule Waltenhofen war vom 18.-19. 6. 15 auf der Hütte Obere Kalle in Ratholz bei Immenstadt. Als wir in Ratholz ankamen, wurde erst einmal unser Gepäck mit dem Lift hochgefahren. Danach sind wir mit dem Lift hochgefahren und das letzte Stück bis zur Hütte gewandert. Die Aussicht war sehr schön. Auf der Hütte gab es Kühe, Hühner, Hasen und Schweine.

Die Hütte war innen wunderschön und gemütlich. Zuerst bezogen wir aber unsere Lager und spielten vor der Hütte. Nach dem leckeren Mittagessen, waren wir im Hochseilgarten Bärenfalle beim Klettern. Zum Glück war der Hochseilgarten im Wald, da es die ganze Zeit geregnet hat.

Am Abend machten wir drinnen noch Hüttenspiele, da sich das Wetter nicht besserte.

Am nächsten Morgen fuhren wir mit der Rodelbahn Alpsee-Coaster wieder zurück ins Tal. Unten angekommen schien auch die Sonne wieder.

Es war ein schöner Ausflug!

Lorena, Mailin, Lara, Lea, Lisa der Klasse 4b

 

 

 

 

Bundesjugendspiele für 1. - 8. Klasse

 

Bei strahlendem Sonnenschein fanden am 25.07.15 unsere Bundesjugendspiele statt. Mit großer Begeisterung waren unsere Schüler bei der Sache und versuchten beim Sprint, beim Ballweitwurf und beim Weitsprung das Beste auch sich herauszuholen. Bestens unterstützt wurden wir von einigen Eltern, die sich als Kampfrichter zur Verfügung stellten. Das Team der abwechlungsreichen Pause bewirtete alle hungrigen und durstigen Sportler direkt am Sportplatz.

Wir bedanken uns auf diesem Weg herzlich bei unserem Sponsor Laufsport Saukel, der die Schulsieger mit T-Shirts ausgestattet hat.

 

Hier die Schulsieger:

 

Grundschule Buben: 1. Ole Röhrl, 4a

                              2. Benedikt Buchberger, 4a

                              3. Nick Bruckner, 4a

 

Grundschule Mädchen: 1. Franziska Nagel, 3b

                                 2. Irina Faßmann, 4a

                                 3. Sibylle Schöll, 3b

 

Mittelschule Buben: 1. Felix Nägele, 8

                             2. Jakub Borkowski, 7

                             3. Fatlum Milani, 8

 

Mittelschule Mädchen: 1. Andrea Schüller, 6

                                2. Chantalle Gradtke, 6

                                3. Zoe Steinheber, 5

 

Als beste Klasse für die die 4a gekürt.

 

 

 

 

 

 

 

 

Berufsorientierungscamp in Ottobeuren der 7. Klasse

 

Was möchte ich einmal werden? Für welchen Beruf bin ich besonders gut geeignet? Wo liegen meine größten Stärken? Diesen Fragen gingen die Schüler der siebten Klasse von der Mittelschule Waltenhofen eine Woche lang auf den Grund. Im Berufsorientierungscamp konnten die Schüler bei praktischen Aufgaben ihr Können unter Beweis stellen. Gefragt waren unter anderem handwerkliches Geschick und soziale Kompetenzen im Umgang mit anderen bzw. fremden Jugendlichen. Natürlich kam trotz anstrengender Arbeiten auch der Spaß nicht zu kurz. Sämtliche Schüler und Begleitpersonen waren jedenfalls sehr müde, als sie am Freitag wieder in Kempten bzw. Waltenhofen ankamen. 

Zum Abschluss besichtigten die Schüler noch die Allgäuer Überlandwerke in Kempten, wo sie sich über die Ausbildungsmöglichkeiten beim größten Allgäuer Energieerzeuger informieren konnten. Viele Schüler haben nun eine genauere Vorstellung von ihrem Traumberuf und manch einer konnte sogar neue Bekanntschaften knüpfen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Allgäuer Kinder – gesund und fit

 

In diesem Schuljahr nimmt die Klasse 3b der Grundschule Waltenhofen an dem Projekt des Landkreises Oberallgäu „Allgäuer Kinder – gesund und fit“ teil. Das Projekt umfasst vier Vormittage, an denen die Kinder einen Sensorikparcour erleben, Kräuter kennen lernen, selbst Butter herstellen und sich handlungsorientiert mit dem Thema „Gesundheit und Ernährung“ beschäftigen. Im ersten Modul durften die Schüler in einem Riechmemory verschiedene Kräuter, Aromen und Gewürzpaare finden. Mit verschlossenen Augen konnten die Kinder rote, grüne Paprika sowie Birnen- und Apfelstückchen erschmecken. Unter einem Fühltuch war es gar nicht so einfach die verschiedenen Gemüse- und Obstsorten zu erraten. Das Highlight des ersten Moduls war jedoch das Buffet, das die Kinder selbst zubereiteten durften und das allen sehr gut geschmeckt hat. Nach diesem Vormittag kann man nur abschließend sagen: „Solche Aktionen bereichern unser Schulleben!“

 

 

 

 

 

"Herzlich willkommen in unserer Schule“

 

Schüler der 4. Klassen aus Hegge und Martinszell (Oberdorf) haben unserer Schule am Donnerstag, 30. April 2015 einen Besuch abgestattet.

Bereits um 8 Uhr ging es los. Jeweils zwei Schüler der 8. Klasse führten zwei Schüler der „zukünftigen“ Fünftklässler durch die große Schule. Klassenzimmertüren standen offen und so konnten unsere Gäste die Klassen 1 – 8 besuchen. Nach einer halben Stunde trafen sich alle neuen Fünftklässler zu einem Kennen-Lernspiel. Da durfte jeder von den 24 Mädchen und Jungen seine Namen nennen und was er gerne macht. Mit einem Ball wurde dann zum nächsten weiter geworfen. So hat man dann schon mal den einen oder anderen ins Visier genommen. Um 9 Uhr durften die Heggener und Martinszeller Kinder in unserer tollen Schulbücherei schmökern und bei Fragen half Frau Pfennig gerne weiter. In der Zwischenzeit bastelten die Achtklässler mit Frau Wimmer ein kleines Präsent (Papiereule), das sie ihren Schützlingen überreichten. Auch in der Pause waren die Neuen sofort integriert und fühlten sich schon groß.

Ab 10 Uhr waren die Schüler dann aufgeteilt in die Fächer Soziales und Technik. Unter Anleitung von Frau Knak wurde gemeinsam geschnippelt und gebrutzelt und es entstanden tolle kleine Gerichte, die die Kinder verzehren durften. In Technik sägten die Kleinen mit den Großen unter Anleitung von Herrn Eitel zusammen und dabei entstand ein Würfelspiel, welches man nach Hause nehmen durfte. Um 11:20 Uhr wurden die Neuen in der Aula von Frau Böhler und Frau Wimmer verabschiedet und in den Augen der Kinder konnte man sehen, dass sie sich auf das neue Schuljahr schon freuen und keine Angst vor der großen Schule haben. Dies war alles in allem ein sehr gelungener Vormittag!

 

 

 

 

 

 

Sonnnenfinsternis 2015

 

Ausgestattet mit speziellen Schutzbrillen konnte auch unsere Schule dieses Naturschauspiel der besonderen Art am Freitag, den 20.03.2015 beobachten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Technik-Parcours in der 5. Klasse

 

Wie bereits im letzten Schuljahr, hatten die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse auch dieses Jahr die Möglichkeit an einem Technik-Parcours teilzunehmen.

Am Vormittag des 10.3.15 durften die Mädchen und Jungen erste praktische Erfahrungen mit technischen, mathematisch / physikalischen, elektronischen und handwerklichen Grundfertigkeiten aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen sammeln, um konkretere Vorstellungen über die verschiedenen Tätigkeitsfelder im Technikbereich zu erhalten. Unterstützt wurden sie dabei von Herrn Tobias Haug und Bernhard Reichert. Ziel der Übungen war es durch spielerische Auseinandersetzung mit den technischen Aufgaben Technik erfahrbar zu machen und dabei auch Informationen über berufliche Chancen und Anforderungen zu erhalten.

So stellten die Schülerinnen und Schüler z.B. einen Schlüsselanhänger aus Holz her. Dabei durften sie die Form nicht nur selbstständig aussägen, sondern konnten sie auch noch mit einem Brennstab oder Schmucksteinchen verzieren. Um Verletzungen zu vermeiden, musste das Schmuckstück natürlich auch noch abgefeilt werden.

An einer anderen Station konnte man sich im Umgang mit den Werkzeugen zur Herstellung und Verzierung von Dingen aus Leder versuchen. So entstanden z.B. wunderschöne Armbänder mit Nieten und Verschluss.

Auch das Formen einer Handyhalterung aus Kunststoff stellte für manche eine große Herausforderung dar, da sich der Kunststoff nur durch Erhitzung mit einem speziellem Fön verformen ließ und es sehr viel Feingefühl brauchte, um das Kunstwerk nicht zu zerbrechen.

Bei der Aufgabe Nägel und Schrauben in einem Holzbrett zu versenken lernte man u.a. auch die Unterscheidung von Werkzeugen nach Qualität und Funktionalität.

Überdies gab es Übungen zum räumlichen Vorstellungsvermögen, Knobelaufgaben zur Herstellung eines geschlossenen Stromkreises und weitere Übungen zum Umgang mit verschiedenen Werkzeugen, wobei der ein oder andere bisher noch ungeahnte Fähigkeiten an sich entdecken konnte.

Abschließend betrachtet ergaben sich für die Schülerinnen und Schüler viele neue wertvolle Eindrücke, um erste berufliche Vorstellungen und auch Vorlieben zu entwickeln.

Ihre selbst hergestellten Schätze durften die Kinder natürlich mit nach Hause nehmen und stolz ihren Eltern und Freunden präsentieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Raiffeisen Malwettbewerb

 

„Immer mobil, immer online - Was bewegt Dich?“ - so lautete das Motto des diesjährigen Malwettbewerbs der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu eG.

Wie in den vergangenen Jahren beteiligte sich die Grund- und Mittelschule Waltenhofen wieder mit allen Klassen an diesem schon fest in den Schulablauf integrierten Malwettbewerb. Umso mehr freuten sich Schüler und Kollegen, dass im Rahmen einer kleinen Feier die Klassensieger von Herrn Frank Ullemair, Marktbereichsleiter der Raiffeisenfiliale in Waltenhofen, mit Kinogutscheinen ausgezeichnet wurden.

 

 

 

 

Neues aus der Bücherei

 

 * Insekten * Facebook * Indianer * Der Mensch *

…das sind nur einige Titel der weit über 20 Sachbücher, welche der Förderverein der Schule letzten Freitag übergab. Außerdem überreichte der Vorsitzende, Herr Häusler, noch die gewünschten Klassenlektüren für die Jahrgangsstufen 3/4 und 8/9. „Leseförderung ist eine unserer vornehmsten Aufgaben!“

 

  

 

 

Groß waren die Freude und Dankbarkeit bei den Schülern sowie bei Rektorin Karin Böhler, Konrektorin Christine Wimmer und dem Büchereiteam über die großzügige Unterstützung.

 

 

 

Besuch der Ausstellung „ Die Rolle deines Lebens der Mittelschule“

 

Die 6., 7.und 8. Klasse der Mittelschule Waltenhofen besuchte im März die Wanderausstellung „Rolle deines Lebens“ in der Kemptener Residenz. Diese wurde veranstaltet von der Gleichstellungsstelle des Landkreises Ostallgäu in Kooperation mit den Gleichstellungsstellen Kempten und Oberallgäu.

 

Rollenbilder und Klischees beeinflussen uns alle. Dessen sollten sich die Schüler und Schülerinnen bewusst werden. Sie beteiligten sich aktiv am Parcours.  

 

Ziel der Ausstellung war, Rollenbilder und Klischees im eigenen Umfeld ausfindig zu machen, zu hinterfragen und sich mit der eigenen Rolle als Mädchen oder Junge zu beschäftigen.

 

Mit viel Begeisterung und Spaß machten die Schüler mit. Die Ausstellung bot Diskussionsstoff und Anregung für den Unterricht.

 

 

 

 

 

 

Unsere Schulleitung ist endlich wieder kompett!

 

„Willkommen zurück an der Schule Waltenhofen“ hieß es am Montag, den 23.02.2015 für unsere neue Rektorin, Frau Karin Böhler. Bereits von 2001 bis 2009 war Frau Böhler an unserer Grundschule als Lehrkraft tätig. In den letzten 5 ½ Jahren fungierte sie als Schulleiterin an der Grundschule Krugzell. „ Ich freue mich sehr auf meine neuen Aufgaben an der alten Wirkungsstätte und ganz besonders auf die Zusammenarbeit mit einem großen Kollegium an einer größeren Schule“, mit diesen Worten begrüßte Frau Böhler die Schüler und Lehrkräfte an ihrem ersten Schultag. Nach dem Wechsel der ehemaligen Schulleiterin, Frau Susanne Schumacher, an die Mittelschule Immenstadt im September 2014, wurde die Schule Waltenhofen kommisarisch von Konrektorin Frau Christine Wimmer geführt. Auch sie ist sehr froh, dass das Schulleitungs-Team endlich wieder komplett ist und damit die anstehenden Herausforderungen gemeinsam gemeistert werden können.

 

 

 

 

Frau Böhler wird von den Schulsprecherinnen Kim Haslach und Eva-Maria Schöll am ersten Schultag begrüßt.

 

 

 

mit Bürgermeister Eckhard Harscher und Schulamtsdirektor Thomas Novy

 

 

Besuch von Schülern der 5./6.Klasse im Jugendtreff

 

Im Dezember besuchten zehn Schülerinnen und Schüler aus den 5. und 6. Klassen der Mittelschule Waltenhofen in Begleitung von Frau Wimmer, Frau Horber und zwei Lehrkräften, den Jugendtreff in Waltenhofen.

Im Rahmen eines zusätzlichen Angebots der Mittelschule wurde im Jugendtreff ein Quiz veranstaltet, in dem es Fragen rund um Jugendarbeit und Jugendtreff, zu beantworten galt. Zwei Stunden wurde Tischtennis, Kicker und Billard gespielt.

Die Jugendlichen überraschten die Jugendpflegerin Andrea Portsidis mit selbstgebackenen Muffins. Das gemeinsame Essen, mit dem ebenfalls selbst zubereiteten Kinderpunsch, rundete die Aktion ab.

 

 

 

 

 

 

 

Theateraufführung "Der kleine Prinz"

 

Am Donnerstag, den 22.1.15 durften die Grundschüler sowie die 5. und 8. Klassen der Mittelschule ein Theater der besonderen Art erleben. Mit viel Gespür und einer großen Originalität präsentierten uns die beiden Schauspieler der Theaterbühne „Fritz und Freunde“ aus Augsburg das tiefgründige Stück vom kleinen Prinzen und seiner Suche nach dem inneren Glück und Freundschaft.

Auf seiner Reise durch das Weltall begegnete der kleine Prinz den unterschiedlichsten Personen. Diese verstand der Künstler mit großer Wandlungsfähigkeit den Schülern auf eine witzige, aber durchaus auch nachdenkliche Weise, näherzubringen. Die eigenen Erfahrungen mit der Erwachsenenwelt wurden hierbei gespiegelt.

„Man sieht nur mit dem Herzen gut“ ist die Botschaft des kleinen Kindes mit den goldenen Haaren, das alle durch sein lebendiges und sehr einfühlsames Spiel sowohl auf der Bühne als auch im Zuschauerraum berührte.

Im Austausch mit dem kleinen Prinzen beantworteten die Kinder die Frage „Was ist für dich wichtig?“ und erspürten, was für jeden persönlich einzigartig ist und ihm deshalb am Herzen liegt.

Im Anschluss an das Stück kam es in den Klassen zu vielen wertvollen Gesprächen zum Thema Freundschaft und Glück. Die Herzensbildung der Schüler wurde mit einer großzügigen finanziellen Spende des Fördervereins unterstützt.

Mit Freude blicken wir auf einen besonderen Schultag zurück.

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorlesewettbewerb der 4. Klassen

 

 

Am Freitag den 12.12.2014 veranstalteten die beiden vierten Klassen einen Vorlesewettbewerb. Zuvor ermittelten beide Klassen im Deutschunterricht ihre drei besten Leser. Diese stellten sich dann im Musiksaal einer Jury. Die Konrektorin Frau Wimmer, die Elternbeiratsvorsitzende der Grundschule Frau Bayer, die beiden Klassenlehrerinnen der vierten Klassen, sowie Frau Pfennig und Frau Kohle vom Büchereiteam stellten sich dankenswerter Weise zur Verfügung. Die Teilnehmer des Lesewettbewerbes mussten zunächst einen geübten Text, eine Wintergeschichte vorlesen. Danach folgte ein unbekannter Text, Pippi und der Weihnachtsbaum. Alle Leser gaben sich große Mühe! Aber leider konnte es nur einen Sieger geben. Chiara Steckler überzeugte mit ihren beiden Lesevorträgen die Jury. So konnte sie dann am 18.12.2014 am Lesewettbewerb der Kemptener und Oberallgäuer Grundschulen, die der Rotary Club Kempten durchführte, teilnehmen. Dort erreichte sie von 14 teilnehmenden Schulen den 4. Platz. Wir gratulieren Chiara hierzu herzlich!

 

 

 

 

 

 

 

Lebkuchenverkauf der 7. Klasse

 

Große Weihnachtsstimmung herrschte am 18.12.14 in der Aula. Im Sozial-Unterricht der 7. Klasse wurden kunstvoll verzierte Lebkuchen gebacken und anschließend verkauft. Es herrschte in der Pause großer Ansturm an dem liebevoll dekorierten Verkaufstisch. Wir freuen uns schon auf weitere so tolle Aktionen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neues Lesefutter für die Leseratten

 „Kenn’ ich doch schon alles! Wann gibt’s denn mal wieder neue Bücher?“, so nörgelten die Leseratten in letzter Zeit immer häufiger. Am Freitag vor den Ferien war’s soweit. Knapp 70 neue Bücher wurden der Bücherei übergeben.

Grundstock für die Anschaffung bildete eine Spende des Teams „Abwechslungsreiche Pause“. Beim Schulfest im Sommer gingen die selbstgebackenen Waffeln und leckeren Fruchtspieße der 8. Klasse weg wie warme Semmeln. So erwirtschafteten die Schüler über 150 Euro zugunsten der Bücherei.

Das Büchereiteam sortierte auch immer wieder zerfledderte oder veraltete Bücher aus und viele Eltern schenkten der Schule nicht mehr benötigte Bücher für den Bazar am Schulfest. Dort wurde gerne gekauft und rund 80 Euro eingenommen.

Beeindruckt von so viel Engagement stockte der Elternbeirat die Kasse um 300 Euro auf.

Zu einer kleinen Feierstunde trafen sich Vertreter der beteiligten Gruppen in der Bücherei. Konrektorin Frau Wimmer dankte allen herzlich für ihr Engagement, denn das sei nicht selbstverständlich. Sie sei stolz, so interessierte Elternvertreter, Kollegen und Schüler zur Seite zu haben. Leseförderung sei und bleibe nun mal ein Grundanliegen unserer Schule.

Zum Schluss konnten die anwesenden Kinder die Büchertische stürmen und sich mit neuestem Lesestoff eindecken.

 

 

 

 

Berufsinfoabend in der MS Waltenhofen

Ganz im Zeichen der Berufsinformation stand der Abend des 9. Oktobers an der Mittelschule Waltenhofen. Dort fand nämlich der schuleigene Berufsinformationsabend statt. 13 Unternehmen nutzten die Chance, sich selbst sowie ihren Beruf vorzustellen.

 

Dabei waren Firmen aus der Gemeinde Waltenhofen bis hin zu international agierenden Großunternehmen. In kleinen Gruppen konnten die Schüler und Schülerinnen in verschiedene Berufe „reinschnuppern“. Die kurzweiligen Vorträge mit reichlich Anschauungsmaterial sorgten dafür, dass alle Schüler sehr interessiert bei der Sache waren. Bei vielen Unternehmen hatten sie sogar die Gelegenheit selbst Hand anzulegen und die berufsspezifischen Werkzeuge zu benutzen (learning by doing). Neben den interessanten Erfahrungen konnten einige Schülerinnen und Schüler auch einen Praktikumsplatz für sich gewinnen.

Nach den drei 30-minütigen Runden war von allen Beteiligten sehr viel positive Resonanz zu hören. Die Schülerinnen und Schüler gewannen wertvolle Einblicke in die Berufswelt und hatten die Chance Kontakte mit den Unternehmen zu knüpfen, während die Firmen sich von ihrer besten Seite präsentieren konnten.

 

An dieser Stelle möchten wir uns als Schule ganz herzlich bei allen Organisatoren, Helfern und Mitwirkenden bedanken, die diesen Abend möglich gemacht haben.

 

 

 

 

Waldschultag  

Am Dienstag, den 30.09.2014, nahmen die Klassen 3a und 3b der Grundschule Waltenhofen an einem Waldschultag teil. Nach einer kurzen Busfahrt kamen wir am Allgäuer Bergbauern Museum in Immenstadt-Diepolz an. Als nächstes erwartete uns eine kurze, doch leicht anstrengenden Wanderung. Doch oben wurden wir von einem netten Förster begrüßt, der uns zunächst auf alle wichtigen Sicherheitshinweise hinwies. Und nun durften wir einer Baumfällung zuschauen: "Baum fällt!"

Anschließend gönnten wir uns eine kurze Essenspause, bevor ein Waldquiz startete. An verschiedenen Stationen sammelten wir Informationen um die Fragen des Quizes zu beantworten. Dafür erkundeten wir verschiedene Baumarten, Waldtiere und die Lebensumstände der Bergbauern, die früher dort wohnten und arbeiteten.

Das Waldquiz war gelöst. Nun durfte jedes Kind noch eine Stofftasche anhand von gesammelten Blättern bedrucken, bevor wir die Busfahrt nach Hause antraten.

Das war ein schöner und lehrreicher Ausflug!

 

 

 

 

 

Speed4

Am Freitag, den 19.09.2014, besuchte das speed4-Team die Grundschule Waltenhofen. Alle Grundschulklassen machten bei diesem Laufparcours mit. Dabei wurden vier verschiedene Laufdaten mittels zweier Lichtschranken gemessen.

 

Mit diesem Lauf qualifizierten sich die Kinder zum großen Stadtfinale am Samstag in der Kemptener Innenstadt. Die Kinder waren höchst motiviert und hatten viel Freude, so dass auch viele Kinder am Finale teilnahmen.

 

 

 

 

 

 

Bundesjugendspiele 2014

 

 

Am Donnerstag den 17.07.2014 fanden bei herrlichem Wetter auf dem Sportplatz die Bundesjugendspiele der Grundschule statt. Die Mädchen und Jungen der Klassen 1 – 4 starteten in den Disziplinen Weitsprung, Weitwurf und 50–m–Sprint und zeigten tolle Leistungen. Zum Abschluss traten in der Pendelstaffel noch die jeweiligen Parallelklassen bzw. eine dritte und die vierte Klasse gegeneinander an. Die Schülerinnen und Schüler der 8.Klasse trugen als fleißige Helfer dankenswerterweise zum Gelingen dieses Sportvormittags bei. Am darauf folgenden Tag standen dann die sportlichsten Jungen und Mädchen der Schule fest und bekamen mit den drei Besten aus jeder Klasse ihre Urkunden durch die Konrektorin Frau Wimmer überreicht.

 

 

Autorenlesung in der Grundschule

"Autoren begeistern - Schüler lesen". Dies war das Motto unter dem dieses Jahr die vom BLLV initiierte Lesewoche stand. Deshalb durfte die Grundschule Waltenhofen am Freitag, den 16. Mai, die Autorin Gudrun Mebs (u.a. "Oma, schreit der Frieder", "Erzähl mir was vom Himmel und der Erde", Philosophie ist wie Kitzeln im Kopf") begrüßen.

Die bekannte Kinderbuchautorin faszinierte mit Erzählungen aus ihrem Leben, ging einfühlsam auf Fragen der Kinder ein und las dann beeindruckend und vor allem sehr anschaulich aus ihren Büchern vor. So kamen die Erst- und Zweitklässler in den Genuss des erst erschienenen Buches "Unsere Woche mit Tommy", während die Dritt- und Viertklässler begeistert dem mit dem Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Buch "Sonntagskind" lauschten.

Abschließend durften sich alle Schüler eine Autogrammkarte als kleine Erinnerung mitnehmen. Und man konnte wirklich sagen: die Autorin Gudrun Mebs begeisterte und die Kinder wurden zum Lesen verführt.

 

 

Schulfasching

Auch dieses Schuljahr fand wieder unser legendärer Schulfasching statt.

Vielen Dank an den Elternbeirat, unsere DJs und allen, die mitgeholfen haben, damit die Party ein Erfolg wird!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Theaterstück "Flusspferde"

Am Donnerstag, den 9. Januar 2014 gaben die zwei Theaterpädagoginnen Gabi Striegel und Beate Schmidt das Theaterstück "Flusspferde" zum Besten.

Durch die gelungene Inszenierung fühlten sich die Schülerinnen und Schüler berührt und zeigten in der anschließenden Nachbesprechung, wie bewegend und ergreifend die angesprochene Thematik ist:

"Jeder ist anders" - und das ist gut so!

 

KUNST hautnah  

In der Zeit vom 25.11.13 bis 3.12.13 besuchten die Klassen 1 bis 4 unserer Grundschule die Jahresausstellung des BBK im Hofgartensaal in Kempten.

 

Durch ihre Vielseitigkeit und Buntheit eignete sich diese Ausstellung besonders, jungen Menschen zeitgenössische Kunst näher zu bringen.

Die Kinder erhielten ein Such- und Rätselheft mit dem sie sich suchend und forschend durch die Ausstellung bewegen konnten. Sie bekamen darin Beobachtungsaufgaben oder Zeichen- und Darstellungsaufforderungen.

Die Bilder wurden aufmerksam betrachtet. Manchmal entbrannte sogar eine kleine Diskussion über Gefallen und Nichtgefallen... Es wurde selbst gemalt und es kam nie Langeweile auf. Dieser etwas andere Kunstunterricht machte nicht nur den Kindern, sondern auch den Lehrern große Freude.

Viele Gemälde blieben uns durch die intensive Auseinandersetzung durch Anregungen aus dem Such- und Rätselheft ins Gedächtnis.

Bleibt uns Dank zu sagen an alle Künstler und Künstlerinnen und vor allem an Herrn Klaner der Volksschule Durach und an Frau Haidl der Grundschule Sulzberg, die das museumspädagogische Material so gelungen entworfen haben.


Sommerfest

Anfang Juli veranstaltete die Grundschule Waltenhofen und Mittelschule Waltenhofen ein großes Sommerfest. Spiel und Spaß standen dabei im Vordergrund. Bei verschiedenen Stationen (Der heiße Draht, Hindernislauf, Minigolf, Torwandschießen und Sommerbiathlon) konnten die Schüler Geschicklichkeit, Ausdauer sowie Konzentration unter Beweis stellen. Schule als stressfreien Erlebnisraum mit geselligem Beisammensein zu erfahren, war für alle, auch für die Lehrer, sehr erholsam. Den Höhepunkt des Tages stellte jedoch ein sozialer Aspekt dar. Alle Schüler sammelten in Form eines Sponsorenlaufs Geld für das Projekt „Hilfe für Straßenkinder Sao Paulo“. Die Gesamtsumme der „erlaufenen“ Spende beträgt über € 2.100,00. Schüler wie Lehrer waren am Ende der Veranstaltung einhellig der Meinung, dass bei so einem unterrichtsfreien Tag viel Lernen im zwischenmenschlichen Bereich möglich war und das wird in unseren hochtechnisierten Leistungsgesellschaft doch oft sehr vernachlässigt.

 

 

Besuch in der Stadtbücherei und in der Buchhandlung "Pröpster"

Zum Anlass des Welttags des Buches besuchte die 5. Klasse mit ihrem Lehrer Herrn Mayr am Vormittag des 24.04.2013 zuerst die Stadtbibliothek und dann die Buchhandlung "Pröpster" am Residenzplatz in Kempten.

Um 9.00 Uhr ging es mit dem Bus zur Residenz. In der Bibliothek wurden wir zuerst begrüßt und dann von einer Mitarbeiterin über den Aufbau der Bücherei informiert. Im 1. Stock fanden wir den Lesesaal und viele Sachbücher. Außerdem gab es dort eine große Auswahl an DVDs. Darunter befand sich die Erwachsenenbücherei und im rechten Teil des Erdgeschosses die Kinderbücherei. Hier gab es jede Menge Bücher, aber auch Spiele und Musik-CDs. Wir schauten uns um und durften an den Computern selber Bücher und anderes ausfindig machen.

Nach einer kurzen Brotzeitpause im danebenliegenden Park wanderten wir über den Wochenmarkt zur Buchhandlung Pröpster. Es war noch eine Grundschulklasse vor uns und wir mussten etwas warten.

Dann aber wurden wir von den Geschäftsinhabern sehr herzlich begrüßt. Herr Lerchenmüller gab uns einen Überblick über die Geschichte der Buchhandlung und erklärte uns, dass ein Teil des Geschäfts auf religiöse Bücher spezialisiert ist. Man kann dort eine sehr teure Bibel erstehen. Aber auch das kleinste Buch der Welt - man kann es nur mit einer Lupe lesen und es enthält das "Vater unser" - stellte er uns vor. In seinem Vortrag bekamen wir auch einige Tipps für das anschließende Quiz zur Buchhandlung. Alle waren emsig mit der Suche nach Details beschäftigt, so dass die Zeit wie im Flug verging. Nach einigen Wochen erhielten ein paar Schüler schöne Preise, da sie unter den Quizteilnehmern mit der richtigen Lösung ausgelost worden waren. Einige Schüler kauften auch ein Buch oder lustige Artikel. Zum Schluss beschenkte Herr Lerchenmüller jeden Schüler mit einer Lektüre, die wir im Unterricht in den folgenden Wochen vielfältig einsetzten. Um 12.15 Uhr ging´s mit dem Bus wieder zurück zur Schule.

 

Solche Vormittage sollten wir öfter haben, dann wäre die Schule noch abwechslungsreicher.

 

Juni 2013                          die 5. Klasse


 

 

 

Verleihung der Europaplakette an Waltenhofen am 28.10.2012 

Anlässlich der Verleihung der Europaplakette an Waltenhofen haben sich die Schüler der 2. Klassen eine Woche lang mit dem Thema Europa beschäftigt. Im „Europazimmer“ konnten sie sich anhand von Texten, Landkarten und landestypischen Gegenständen näher mit einem Teil Europas beschäftigen. Sie erfuhren welche Besonderheiten die einzelnen Länder haben und konnten an einer Informationswand weitere Einzelheiten über den Euro, die Europaflagge und die Europahymne finden. Besonderes Interesse fanden die Schüler am Text über die Königstochter Europa von der unser Kontinent der Legende nach den Namen bekam. Mit Hingabe gestalteten sie während dieser Zeit die Landesflagge eines von ihnen ausgewählten europäischen Landes.

Am Sonntag war es dann soweit und die Kinder begleiteten den feierlichen Festzug von der Kirche zur Mehrzweckhalle. Trotz der Kälte war den Kleinen anzusehen, wie stolz sie darauf waren, einen Beitrag zum Gelingen der Feierlichkeit zu leisten.

 

 

 

 

Projektwoche „Gesundheit und Nachhaltigkeit“ vom 15. - 19. Oktober 2012

Für dieses Schuljahr empfahl das Kultusministerium allen Schulen Bayerns, sich eingehend mit dem Lernziel „Gesundheit und Nachhaltigkeit“ zu befassen. Eine Woche lang sollte diese Thematik im Zentrum des schulischen Alltags stehen.                                                                                          

Diese Richtlinie der Projektwoche, Erlerntes in der Gemeinschaft zu erleben, entspricht treffend unserem Erziehungsziel „Grund- und Mittelschule – Hand in Hand“, das wir seit zwei Jahren erfolgreich praktizieren. Klassen- sowie jahrgangsübergreifender Unterricht steigert neben kognitivem Lernzuwachs auch enorm die soziale Kompetenz der Kinder und Jugendlichen.                                                                                                     

Zahlreiche Aspekte über die Vielfalt einer gesunden Lebensführung wurden besprochen und auf unterschiedlichste Art und Weise dargeboten. Diese Ideen trugen nun für das gesamte Schulleben reiche Früchte. Jeder konnte von jedem lernen und profitieren - ein reger Informations- und Erfahrungsaustausch fand statt.

Einige Beispiele sollen verdeutlichen, welche Aktionen geplant und durchgeführt wurden:

– Verschiedene Collagen „Wir gestalten einen gesunden Teller“

– Erkundung des Kemptener Wochenmarktes

– Lied „Kluge Kinder essen richtig“

– Zusammenstellung der Bestandteile unserer Nahrung

– Ausstellungen „Faszination Mensch“, „Gesunde Ernährung - gesunder Körper“,

   „Gefahren und Risiken des Rauchens“

– Quiz zu diesen Ausstellungen 

– Kindermeilen – Obst und Gemüse

– Gesundes Frühstück und Pausenbrot

– Essgewohnheiten unter der Lupe

– Plakate – Lebensmittelangebot in der Mediengesellschaft

– Referate „Saisonales und regionales Obst und Gemüse“

– Prävention von Essstörungen „Bauchgefühl“

– Besuch eines Fitnessstudios – Verbesserung der körperlichen Fitness

– Gemüsedip, Obstsalat, Müsli – leckere Variationen

– Mehr Bewegung – Verzicht auf Auto

– Erörterung - Umweltschutz und Gesundheit des Menschen

– „Be smart – don`t start“ - Anti-Raucher-Kurs

– „Zuckertisch“ - Bienenexpertin Frau Kast-Schuchard

– Ernährungstraining mit der Diätassistentin Frau Stüttgen

– Tanz-Workshop „Bewegung – Körper besser kennen lernen – Choreographie HIP-HOP“ der Tanzschule Fischer mit dem deutschen Meister im HIP-HOP Julian Stölzle

– Gesunde Pause – Elterninitiative

In den verschiedenen Klassenverbänden und Gruppen - auch jahrgangsübergreifend - wurden diese Lernbereiche erarbeitet, verinnerlicht und dargestellt. Viel Einsatz, Begeisterung und Entdeckungsfreude kamen bei Schülern wie Lehrern während der Projektwoche „Gesundheit und Nachhaltigkeit“ zum Tragen. Nun muss es für alle - einschließlich der Eltern – Ziel sein, das Erfahrene und Gelernte nachhaltig, also über das ganze Schuljahr und darüber hinaus zu wiederholen, vertiefen sowie auch praktisch im Lebensalltag anzuwenden. Denn – wie zu allen Zeiten gilt der Spruch: „Die Gesundheit ist und bleibt unser höchstes Gut.“

 

 

  

  

Der neue Aufenthaltsraum - Schön und gemütlich muss er sein!

Unser Aufenthaltsraum für die Schüler der Mittelschule Waltenhofen ist nun fertig. Juhu, endlich wieder einen Raum für uns! Mit viel Einsatz und großem Engagement sind die Schüler der 8. Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Wimmer an das Projekt herangegangen. „Echt spitze sieht es da drin jetzt aus.“ Besonders die Schüler Sascha Gerok, Benjamin Zentner und Tobias Epple haben viel dazu beigetragen, dass wir Schüler uns jetzt wohlfühlen. Unser Bürgermeister Herr Harscher hat sich mit einer Brotzeit bei den Schülern bedankt und gleichzeitig den Raum eingeweiht. Auch die Schulleiterin Frau Schumacher und die Elternbeiratsvorsitzende Frau M. Herz waren bei der Eröffnung dabei. Die Eltern der 8. Klasse konnten dann bei einem selbstorganisierten Buffet am Abend in der Schule das „Werk ihrer Kinder“ bewundern. Sie waren begeistert. Durch eine PowerPoint Präsentation „vorher-nachher“ konnte man den Verlauf der „Renovierungsarbeiten“ nachverfolgen.

An dieser Stelle bedanken wir uns nochmals bei den Sponsoren für die beiden Sofas, die Sessel und den Schrank und beim Maler Herrn Schmid, der uns mit Rat und Tat zur Seite stand. Gerne können Sie unser „Werk“ vor Ort anschauen.

 

 

     

 

 

 

  

Cybermobbing 

Am 04.07.2012 fand ein Informationsabend zum Thema Cybermobbing statt.

 

Hier findet ihr die Linkliste, um euch über eure eigene Sicherheit im Internet zu informieren.

 

 

 

Die Bücherei hat neue Bücher!
Bereits im Herbst durften die Schülerinnen und Schüler der einzelnen
Klassen ihre Bücherwünsche auf einer Liste eintragen. Überrascht von der
Vielfältigkeit und der Menge der „Bestellungen“ machte sich das
Büchereiteam an die Sichtung. Dank der großzügigen Zuwendung des
Elternbeirates mit dem Team „Abwechslungsreiche Pause“ und dem Restgeld
aus dem letzten Frühlingsfest konnten viele Bücher gekauft werden. Am
Freitag vor den Ferien durften dann die 6. Klassen, stellvertretend für
alle Kinder, die Neuerwerbungen in Empfang nehmen. Die Elternbeiräte
Frau Trunzer und Frau Herz zeigten sich erfreut über die Vielzahl der
Titel – vom Krimi über Aufklärung, Gefahren des Internet bis zu
Kinderklassikern und Sachbüchern – und hoffen natürlich, dass alle
Exemplare oft ausgeliehen werden. Die Leseratten der 6. Klassen
jedenfalls versorgten sich gleich begeistert mit Lesestoff für die
Ferienwoche.

 

 

 


 

 

          

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

         

          

                      

 

 

 

Weiter

Grund- und Mittelschule Waltenhofen | schule@waltenhofen.de